HMS_Geschäftsführer_Thilo Döring

Thilo Döring, Geschäftsführer der deutschen HMS-Niederlassung in Karlsruhe. HMS Industrial Networks

Das schwedische Unternehmen HMS ist seit dem Jahr 2000 mit einer Niederlassung in Deutschland vertreten. Heute ist Deutschland der wichtigste Markt für HMS. 25 % des Gesamtumsatzes von 133 Millionen Euro (2018) werden dort erwirtschaftet. Mittlerweile sind 150 Mitarbeiter für HMS hierzulande tätig; sie arbeiten in der Vertriebsniederlassung in Karlsruhe sowie in Entwicklungszentren in Ravensburg, Wetzlar und Buchen. „In den vergangenen 20 Jahren hat sich HMS zu einem wichtigen Partner für deutsche Unternehmen entwickelt, wenn es um industrielle Kommunikation oder das Industrial Internet of Things geht”, sagte Staffan Dahlström, CEO von HMS. Unsere Lösungen sind tausendfach im Einsatz: Bei deutschen Automatisierungsgeräteherstellern und Maschinenbauern genauso wie in deutschen Fabriken. Insbesondere im Mittelstand sind wir sehr erfolgreich.“ Thilo Döring, Geschäftsführer der deutschen HMS-Niederlassung in Karlsruhe, ergänzte: “Wir haben vielen deutschen Firmen geholfen, wettbewerbsfähiger zu werden und sich neue Geschäftsfelder zu erschließen, sowohl in Deutschland als auch international.“