Das Ladegerät 1158N eignet sich für Blei-Akkus (12 V) bis hin zu Lithium-Ionen-Packs bis 600 V.

Das Ladegerät 1158N eignet sich für Blei-Akkus (12 V) bis hin zu Lithium-Ionen-Packs bis 600 V.Heiden Power

Die 1158N-Reihe mit 6 kW Ausgangsleistung gibt es in den Spannungs-Varianten von 16 bis 600 VDC, woraus Ströme zwischen 400 und 10 A resultieren. Damit wird die Blei-Akkutechnik (16 V / 400 A), die Gabelstaplertechnik (80 V / 75 A), die Bahntechnik (150 V / 40 A) und die Lithium-Ionentechnik in Zellen-Packs (300 V / 20 A und 400 V / 15 A und 500 V / 12 A sowie 600 V / 10 A) abgedeckt. Der Ausgangsstrom von 400 A ermöglicht Pufferung und kurze Ladezeiten beim Erststart von Dieselmotoren. Das Ladegerät ist daher auch für die Nutzfahrzeugtechnik interessant.

Das 1158N lässt sich als Bordnetz-Nachbildung, als Batterie-Lader, als Starthilfe (Besonderheit: 700 A für zirka 20 Sekunden) und als Hochleistungs-Netzgerät betreiben. Laut Heiden ist das Ladegerät aufgrund seiner umfangreichen Schutzschaltungen zusammen mit der Mikroprozessor-Steuerung und der LCD-Anzeige anwenderfreundlich gestaltet. Es gilt als industrietauglich, da es mit einem Verpolungsschutz zum Vermeiden von Funkenbildung ausgestattet ist. Damit lassen sich Akkus stützen und / oder laden. Die Geräte eignen sich beispielsweise beim Prüfen elektronischer Verbraucher in Fahrzeugen bei stehendem Motor, bei Gabelstaplern und in Hubschrauber sowie in Flugzeugen.