Bildergalerie
Die LED-Treiber sind für das Beleuchten von Straßen und für diverse Outdoor-Applikationen konzipiert.
Die Spannungswandler-Serien RAM, RAZ und RTM sind aus SMD-Bauteilen gefertigt.
Stephan Wegstein ist Vice President Marketing & Sales Lighting bei Recom in Neu-Isenburg.

Bei den Outdoor-Treibern von Recom handelt es sich um gekapselte Geräte, die der IP67 entsprechen und mit ihrem maximalen Spannungsbereich von 90 bis 305 VAC in allen Netzen einsetzbar sind. Der RACD100 leistet 100 W und liefert Ausgangsspannungen von 12 bis 48 V bei Strömen von 8,3 bis 2,1 A. Der RACD150 hingegen leistet 150 W und liefert 24 bis 48 V am Ausgang bei Strömen von 6,3 bis 3,2 A.

Beide Baureihen arbeiten im Konstantstrom- wie auch im Konstantspannungsbetrieb, so dass sie für die direkte Versorgung von LEDs, auch über lokale DC/DC-Module, geeignet sind. Sie arbeiten mit einem Wirkungsgrad über 90 Prozent, verfügen über PFC über 0,98 und sind kurzschlussfest sowie geschützt gegen Unterbrechungen (Open Circuit), Überlast und Übertemperatur. Bei den AC-Treibern handelt es sich um Stromversorgungen im Metallgehäuse mit 300 mm Anschlussdrähten. Sie sind für Umgebungstemperaturen von -30 bis +70 Grad Celsius und einer maximalen Gehäusetemperatur von 95 Grad Celsius ausgelegt. Die Treiber sind UL- und FCC-zugelassen und tragen das CE-Zeichen. Sie entsprechen den UL8750- und EN61347-1-LED-Sicherheitsstandards, erfüllen die EMC-Normen nach EN61000-3-2 Class C und Recom gewährt fünf Jahre Garantie auf die Bausteine. Die LED-Treiber eignen sich für den Einsatz in der Straßenbeleuchtung und im Outdoor-Bereich – von Werbedisplays bis hin zur Beleuchtung von Parkplätzen, öffentlichen Gebäuden und Tunneln.

Stephan Wegstein, Vice President Marketing & Sales Lighting bei Recom erläutert: „Netzteile für LED-Außenleuchten unterliegen starken Temperaturschwankungen. Die richtige Auswahl der Komponenten ist daher entscheidend für die Lebensdauer des LED-Treibers und damit für die gesamte Lichtlösung – auch wenn der Preisdruck hoch ist! Wer hierbei spart, spart definitiv am falschen Ende und tut sich langfristig keinen Gefallen.“

Einfach unverwandelbar!

Die RAM, RAZ und RTM-Familien sind  isolierten DC/DC-Wandler die, einschließlich des Trafos, zu 100 Prozent aus SMD-Bauteilen gefertigt sind. Sie bieten Zuverlässigkeit in der Produktion und sind kompatibel zum Dampfphasen-Lötprozess. Er erlaubt außerdem Spezifikationen wie sie bei Miniaturwandlern bislang nicht zu finden waren. Hierzu zählen Isolationsspannungen bis 4 kVDC ebenso wie ein Umgebungstemperaturbereich von -40 bis +100 Grad Celsius.

Die Wandlerfamilie von Recom umfasst drei Serien:

  • die RAM-Serie (1W ungeregelt),
  • die RAZ-Serie (1W geregelt)
  • die RTM-Serie (2W ungeregelt)

Sie sind standardmäßig mit 5, 12 oder 24 VDC am Eingang und 5 VDC am Ausgang lieferbar; auf Anfrage sind auch andere Spannungskombinationen möglich. Alle Module verfügen über ein SOIC-28-Small-Outline-Gehäuse – ohne dass externe Komponenten erforderlich sind. Das Open-Frame-Gehäuse hat einen Platzbedarf von nur 18 x 9 mm und eignet sich wo der Platz knapp oder die Umgebungstemperatur hoch ist. Während die RAM-Serie bis +100 Grad Celsius einsetzbar ist, arbeiten die RAZ- und die RTM-Serien bis +90 Grad Celsius –  ohne Rücksicht auf das Derating. Die Wandler erreichen einen Wirkungsgrad von 84 Prozent. Sie sind für hohe kapazitive Lasten geeignet und entsprechen mit zwei externen Kondensatoren  der Klasse B der EMV-Richtlinie.

Durch das SMD-Design wird eine MTBF von knapp vier Millionen Stunden erreicht. In Verbindung mit einer Vibrationsfestigkeit von bis zu 15 G sind die Wandler für den Einsatz in der gesamten Elektronik-Industrie geeignet, beispielsweise in der Automatisierungstechnik als Bus-Isolator oder als Spannungs-versorgung auf der Leiterplatte. Alle Modelle haben drei Jahre Garantie.