Dabei ist Klari-One Plus als zweikanaliges Modul aufgebaut, das zwei ASICs und ein MCU enthält. Die galvanische  Isolation zwischen den Messkreisen und dem Datenausgang beträgt 1000 V DC; die beiden Messkanäle weisen keine galvanische Isolation untereinander auf. Für die einkanalige Variante gibt es Strom oder Spannungsproben (I- oder U-Proben), für das parallele Messen liefert Klaric eine Kombi-I/U-Probe. Bei Wechselstrom-Messungen ist es möglich, auch den Effektivwert über eine Periode automatisch zu berechnen und als einzelnen Wert über die CAN-Schnittstelle zu senden. Zusätzlich kann auch die Frequenz der Periode am Ausgang zur Verfügung stehen. Das vergossene Modul hat die Abmessungen 60 mm x 45 mm x 100 mm.