Wie für alle Swissbit Speicherlösungen gilt auch für die X-500 Series die Langzeitverfügbarkeit und eine kontrollierte Stückliste.

Wie für alle Swissbit Speicherlösungen gilt auch für die X-500 Series die Langzeitverfügbarkeit und eine kontrollierte Stückliste. Rutronik

Für die Sicherheit der Power-Fail-geschützten X-500-Serie kombiniert Swissbit ausgeklügelte Mechanismen und ergänzt diese mit dem S.M.A.R.T. (Self-Monitoring, Analysis and Reporting Technology)-Protokoll, dem Life Time Monitoring Tool oder SDK und einer effizienten BCH-ECC-(Error Correction Code) Einheit. Hinzu kommen Features wie NCQ, TRIM, das ATA-Security-Set und das In-Field Update. Damit eignet sich die X-500 Serie sehr gut für anspruchsvolle Anwendungen, zum Beispiel in der Luft- und Raumfahrt, in Medizin und Kommunikation, im Transportwesen, im Automotive-Bereich, der Automatisierungstechnik sowie im staatlichen und behördlichen Umfeld. Die X-500 Serie ist in Speicherdichten von 16 bis zu 512 GByte als SLC (Single Level Cell) erhältlich. Ab Sommer 2013 werden erstmals auch optimierte EM-MLC (Endurance Managed Multi Level Cell)-Varianten für kostensensitive Anwendungen angeboten. Sie erzielen ein höheres Datenschreib-Volumen (TBW, Tera Bytes Written) als herkömmliche MLC SSDs. Die X-500 SSDs bieten eine hohe Schock- und Vibrationsfestigkeit und sind in einem Temperaturbereich von -40 bis 85 °C einsetzbar, für kommerzielle Anwendungen ist sie mit einem Temperaturbereich von 0 bis 70 °C verfügbar.