Inspektionssysteme spüren kleinste Fehler in der Produktion auf. Deflektometrie, ausgeklügelte Systemsoftware oder clevere Kameras helfen dabei.

 

Der schnelle Überblick auf der Messe:

IEE_2015_SPS_MesseGuide_032_xxx_Hot-Spot_Bildverarbeitung_Vision1: Signum – Mit IBV unerwünschte Dellen erkennen – Halle 4A, Stand 351

2: EVT – Clevere Wärmebildkamera – Halle 4A, Stand 351

3: Opto – Telezentrische Objektive: Schrumpfkur ohne Reue – Halle 4A, Stand 351

4: Octum – Montageprüfung leicht gemacht – Stand 3A, Stand 650

5: Rauscher – Kamera schießt 155 Bilder pro Sekunde – Halle 4A, Stand 351

6: Matrix Vision – Smart-Kamera per Web konfigurieren – Halle 4A, Stand 547

7: VDI/VDMA – VDI und VDMA kooperieren bei industrielle Bildverarbeitung – Halle 4A, Stand 351

8: Imago – Echtzeit-Kamera-Trigger über Ethernet – Halle 7A, Stand 343

 

Der detaillierte Blick auf die Produkte:

1: Signum – Mit IBV unerwünschte Dellen erkennen

Bild115

Signum Computer

Halle 4A, Stand 351

Signum Computer: Kaum wahrnehmbare Dellen auf Dosen erkennen? Wo Anwender mittels Lasertriangulation an die Grenzen stoßen, hilft ein 3-D-Deflektometrie-Model bei der optischen Prüfung von Produkten.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.

2: EVT – Clevere Wärmebildkamera

204_EyeCheck_Thermo

EVT

Halle 4A, Stand 351

EVT: Bei der EyeCheck Thermo-Smart-Camera handelt es sich um die nach Herstellerangaben erste intelligente Thermografiekamera. Das Gerät basiert auf der Technologie der SAITIS-640 Wärmebildkamera von DST Control und dem Software-Knowhow des Anbieters. In dem kompakten Gehäuse befindet sich ein frei zu programmierender FPGA.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.

3: Opto – Telezentrische Objektive: Schrumpfkur ohne Reue

Bild116

Opto Engineering

Halle 4A, Stand 351

Opto Engineering: Wer präzise messen will, braucht telezentrische Optiken. Doch die sind im Vergleich zu entozentrischen Optiken und LED-Flächenbeleuchtungen vergleichsweise groß. Mit ihrer patentierten Core-Technologie hat die Firma Opto Engineering den Widerspruch gelöst.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.

4: Octum – Montageprüfung leicht gemacht

205_Octum_robotergefuehrte_Montagepruefung_01

Octum

Stand 3A, Stand 650

Octum: Robotergeführte 2-D- und 3-D-Montageprüfungen bieten ein hohes Maß an Flexibilität für die Variantenvielfalt moderner Produktionslinien. Mit Weiterentwicklung der Systemsoftware der CV_Inspect 2.0 können beliebig viele 2-D- oder 3-D-Merkmale automatisch geprüft werden.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.

5: Rauscher – Kamera schießt 155 Bilder pro Sekunde

200_BAS1207_ace_CMOSIS_NIR_4c

Rauscher

Halle 4A, Stand 351

Rauscher: Die Basler Ace Kameras mit Sony-Pregius-IMX174-CMOS-Sensor liefern bis zu 155 fps bei einer Quanteneffizienz von über 70 % sowie einem Dynamikbereich von 73 dB und geringem Rauschen.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.

6: Matrix Vision – Smart-Kamera per Web konfigurieren

Bild117

Matrix Vision

Halle 4A, Stand 547

Matrix Vision: Die Smart-Kamera Mv Blue Gemini ist nicht nur für fortgeschrittene Bildverarbeiter geeignet. Aufgrund der modifizierten Software ‚My Impact Configuration Studio‘ (ICS) kommen auch Einsteiger mit ihr zurecht. Die Software ist webbasiert und muss nicht installiert werden.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.

7: VDI/VDMA – VDI und VDMA kooperieren bei industrielle Bildverarbeitung

Bild118

Vitronic

Halle 4A, Stand 351

VDI/VDMA: Um Richtlinien zur industriellen Bildverarbeitung gemeinsam bereitzustellen, haben die VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) und die Fachabteilung Industrielle Bildverarbeitung des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) eine Kooperation vereinbart. Die Richtlinie zum Erstellen von Lasten- und Pflichtenheften ist im Oktober 2015 erschienen.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.

8: Imago – Echtzeit-Kamera-Trigger über Ethernet

201_ToE

Imago

Halle 7A, Stand 343

Imago: Mit dem Ende 2014 angekündigten Trigger-over-Ethernet entfällt das separate Triggerkabel in Bildverarbeitungssystemen mit GigE-Kameras. Die Kamera ist nur noch über ein handelsübliches Ethernetkabel an der Visionbox AGE-X angeschlossen, darüber laufen Daten, Strom und Trigger.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.