Bedienen und Beobachten ist heute weitaus mehr: Der mobile Fernzugriff per App auf Anlagen und Maschinen oder Augmented Reality über Datenbrillen bieten für Bediener ganz neue Möglichkeiten des Arbeitens.

 

Der schnelle Überblick auf der Messe:

IEE_2015_SPS_MesseGuide_026_xxx_Hot-Spot_HMI1: Beijer Electronics – Bedienpanels trotz End-of-Life-Ankündigung – Halle 7, Stand 490

2: Comp-Mall – Skalierbarer, industrieller Panel-PC – Halle 7, Stand 168

3: TCI – Android-Touchpanels – Halle 7, Stand 350

4: Iconics – Augmented Reality vor Ort – Halle 7, Stand 394

5: Inosoft – Maschinen bedienen ohne Panel – Halle 7, Stand 480

6: LNT – Einfache Montage ohne Durchbruch – Halle 8, Stand 121

7: Pro-face – Fernzugriff per App – Halle 9, Stand 315

8: Sigmatek – Prozessüberwachung direkt an der Maschine – Halle 7, Stand 270

 

Der detaillierte Blick auf die Produkte:

1: Beijer Electronics – Bedienpanels trotz End-of-Life-Ankündigung

307_E1000_group_print

Beijer Electronics

Halle 7, Stand 490

Beijer Electronics: Auch nach der End-of-Life-Ankündigung für die bewährten E1000-Bedienpanels von Mitsubishi Electric produziert und vertreibt der schwedische Technologiekonzern die Geräte weiterhin und folgt damit der eigenen Firmenpolitik, Kunden zwei Jahre im Voraus über Produktabkündigungen zu informieren. Ein End-of-Life der Serie ist nicht geplant, dafür eine neue Kennzeichnung.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.

2: Comp-Mall – Skalierbarer, industrieller Panel-PC

402_Comp-Mall

Comp-Mall

Halle 7, Stand 168

Comp-Mall: Die Recheneinheit des Multitouch-Panel-PC PPC-F12B-BT mit 12“ Bildschirmdiagonale basiert auf dem Quadcore-SoC Celeron J1900 sowie bis zu 8 GB DDR3L-SO-DIMM. Das Modell ist für den rauen Einsatz im industriellen Umfeld konzipiert und entspricht frontseitig IP65. Der Panel-PC im Aluminiumgehäuse bietet 1024 x 768 Auflösung, 700:1 Kontrast und 600 cd/m2 .

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.

3: TCI – Android-Touchpanels

300_Produktbild_I16_BST-freigestellt-mit-Folie-3tci_01

TCI

Halle 7, Stand 350

TCI: Das Android-basierte Info-Terminal I16-VI lässt sich als reines Info-Display oder interaktiv mit Bedienmöglichkeit (Multitouch) einsetzen. Damit eignet sich das Terminal für webbasierte Visualisierungs- und Bedienanwendungen in den Bereichen Produktion, Montage, Lager, Logistik und digitale Beschilderung.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.

4: Iconics – Augmented Reality vor Ort

Bild13

Iconics

Halle 7, Stand 394

Iconics: Was seit Jahren in vielen Forschungsprojekten untersucht wurde, hält bei Iconics Einzug: Augmented Reality in Verbindung mit der Lokalisierung von Smartphone und Tablet. Seit Jahren gibt es Versuche, Augmented Reality in industriellen Anwendungen zu etablieren. Google Glass oder andere proprietäre Lösungen machten den Anfang, konnten sich bis jetzt aber nicht durchsetzen.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.

5: Inosoft – Maschinen bedienen ohne Panel

Bild1_1

Inosoft

Halle 7, Stand 480

Inosoft: Im Maschinenbau hat sich im Bereich der Visualisierung in den vergangenen Jahren einiges getan: Smartphone und Tablet ermöglichen heute das mobile Bedienen von Anlagen. Mithilfe einer Datenbrille behalten Bediener sogar die Hände frei.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.

6: LNT – Einfache Montage ohne Durchbruch

LNT ITO Key

LNT Automation

Halle 8, Stand 121

LNT: Die Taster ITO-Key aus der Glass-to-touch-Serie von LNT Automation lassen sich innerhalb weniger Minuten auf alle glatten Oberflächen kleben. Ohne einen aufwendigen Gehäuse- oder Frontplatten-Durchbruch können die kapazitiven Taster des EMS-Dienstleisters frei auf glatten Flächen positioniert werden. Weil die Taster hinter einer geschlossenen Oberfläche sitzen, ist die Reinigung erheblich einfacher, was zu einer besseren Hygiene beiträgt.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.

7: Pro-face – Fernzugriff per App

Bild14

Pro-face

Halle 9, Stand 315

Pro-face: Bei dem mobilen Fernzugriff auf eine Anlage über Smart Phone oder Tablet-PC unterstützt die App ‚Remote HMI‘. Verbunden mit dem lokalen WLAN, ermöglicht sie einen sicheren Zugriff auf die Visualisierung.Die App ist sowohl für iOS als auch Android verfügbar. Eine prozessabhängige Bedienung, Screenshots sowie der synchrone und asynchrone Zugriff sind weitere Leistungsmerkmale.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.

8: Sigmatek – Prozessüberwachung direkt an der Maschine

300_ETT-353

Sigmatek

Halle 7, Stand 270

Sigmatek: Ausgestattet mit einem resistiven 3,5“-Touchdisplay arbeitet das ETT 353 als Mensch-Maschine-Schnittstelle im Kleinformat und eignet sich in Verbindung mit einer CPU optimal für die Prozessüberwachung von Maschinen und Anlagen.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.