Mit einem speziellen Hotmelt-Spritzgießverfahren ummantelt EPH bestückte Platinen, unabhängig von den Abmaßen, dauerhaft und betriebssicher. Eigens konzipierte Werkzeuge nehmen die fertiggestellten Leiterplatten auf. Das Vergussmaterial wird praktisch drucklos eingefüllt und nach einer kurzen Aushärtezeit kann das komplette Gerät entnommen werden. Man kann komplette Baugruppen inklusive Litzen ummanteln oder auch nur bestimmte Sektionen. Das bietet Schutz gegen Feuchtigkeit sowie Vibrationsschutz gegen hohe Stoßbelastungen (bis 8 g). Die verwendeten Materialien sind UL-gelistet.