Das Ziel des Human++ Research Programms von IMEC ist die Entwicklung von Technologien zur Erhöhung der Funktionalität von therapeutischen und diagnostischen Geräten. Dabei handelt es sich um Building Blocks für das Body Area Network (BAN), das speziell für den Anwender zugeschitten wird um medizinische, sportliche oder Unterhaltungsfunktionen bereitzustellen.


BAN beinhalted eine Reihe von Miniatur-Sensoren/Aktoren-Knoten, jeder mit seiner eigenen Stromversorgung, mit Speicher usw. Die Knoten können untereinander kommunizieren, wobei Drahtlose Techniken zum Einsatz kommen bzw. zur Außenwelt über GSM oder einfache Telefonleitungen. Über das Netzwerk können der angeschlossenen Person Dienste angeboten werden oder es können Parameter für eine Diagnose abgefragt werden usw.