Damit auch in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie die Vorteile elektronisch kommutierter Gleichstrommotoren genutzt werden können, gibt es die Motoren der Reihe BG65 mit glatten Gehäusen. Deren Oberflächen verhindern weitgehend das Ablagern von Staub, Schmutz und Rückständen aus Leckagen. Zudem lassen sich die von Hinterschneidungen und Blindbohrungen freien Gehäuse einfach reinigen. Schmutz fällt fast vollständig von selbst ab, was gleichzeitig unzulässige Erwärmungen der wartungs- und verschleißfreien Motoren verhindert.


Die Ausführung BG65SI beinhaltet eine Elektronik für den 4-Quadranten-Betrieb. Mehrere digitale und analoge Eingänge unterstützen die Auswahl unterschiedlicher Funktionen wie das Starten und Stoppen der Bewegung, das Drehen im oder gegen den Uhrzeigersinn sowie das Halten mit oder ohne Drehmoment. Zusätzlich stehen an mehreren Ausgängen ein Signal für die Drehrichtung, 15 Impulse pro Umdrehung sowie ein Störungssignal bereit. Es gibt Motoren für 24, 40 und 60 V Versorgungsspannung sowie mit Leistungen von 65 bis 140 W und mit Nenndrehmomenten von 20 bis 40 Ncm. (rm)



SPS 2004: Halle 1, Stand 209