Vom Einstiegsmodell bis hin zu Premium-Fahrzeugen sollen alle Hyundai-, Kia- und Genesis-Modelle ab 2022 mit dem In-vehicle Infotainment (IVI) -Systemen Nvidia Drive ausgestattet werden.

Vom Einstiegsmodell bis hin zu Premium-Fahrzeugen sollen alle Hyundai-, Kia- und Genesis-Modelle ab 2022 mit dem In-vehicle Infotainment (IVI) -Systemen Nvidia Drive ausgestattet werden. Nvidia

Das IVI-System von Nvidia umfasst einen Hardware- und Software-Stack, der es den Infotainment-Systemen von Hyundai-, Kia- und Genesis-Modellen ermöglicht, Audio-, Video-, Navigations- und Konnektivitätsfunktionen sowie erweiterte KI-Dienste im Fahrzeug zu nutzen. Aus der Sicht der Hyundai Motor Group ermöglicht diese Standardisierung auf der Nvidia-Plattform ein nahtloses und kontinuierlich verbessertes KI-Benutzererlebnis im Fahrzeug. Mit der zentralisierten, software-definierten Rechnerarchitektur können zukünftige Fahrzeuge nach dem Kauf des Fahrzeugs aktualisiert werden und immer mit den neuesten KI-Cockpit-Funktionen ausgestattet sein.

Die bestehende Fahrzeug-Modelle Genesis GV80, G80 und GV70 wurden bereits im vergangenen Jahr mit dem IVI-System Nvidia Drive ausgestattet. Die beiden Unternehmen haben auch bei der Entwicklung eines digitalen Cockpits zusammengearbeitet, das Ende 2021 auf den Markt kommen soll. „Die Nvidia Drive-Plattform hat sich bewährt – sie ist skalierbar, energieeffizient und hat die erforderliche Leistung, um unsere nächste Generation von software-definierten Fahrzeugen zu unterstützen”, bekräftigte Paul Choo, Senior Vice President der Electronics Tech Unit bei der Hyundai Motor Group, die Entscheidung des Unternehmens.