Der VDA hat die Entscheidung getroffen, die IAA Nutzfahrzeuge 2020, die vom 24. bis 30. September in Hannover stattfinden sollte, abzusagen. Diese Entscheidung sei dem VDA nicht leichtgefallen. Doch sehe der Verband angesichts der internationalen und europäischen Gesamtlage keine Möglichkeit, die IAA in diesem Jahr in ihrer gewohnten und für die Aussteller und Besucher adäquaten Form durchzuführen.

Die IAA Nutzfahrzeuge findet in diesem Jahr nicht mehr statt.

Die IAA Nutzfahrzeuge findet in diesem Jahr nicht mehr statt. VDA

Die vielen Aussteller, die sich bereits zur IAA 2020 angemeldet hatten, habe der VDA über diese Entscheidung informiert, ebenso alle Dienstleister, die Deutsche Messe AG sowie alle Partner in Politik und Wirtschaft. Der VDA habe gegenüber den Ausstellern und Dienstleistern die Absage so früh ausgesprochen, um die wirtschaftlichen Belastungen für die Unternehmen möglichst gering zu halten.

Die nächste IAA Nutzfahrzeuge soll im September 2022 stattfinden.

Zudem wird das internationale Branchentreffen für den Automotive Aftermarket, die Automechanika Frankfurt, aufgrund der lokal wie global anhaltenden Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 auf den 14. bis 18. September 2021 verschoben. Für viele Teilnehmer und Besucher aus zuletzt über 180 Ländern wäre eine Teilnahme unter den momentan gegebenen und zu erwartenden Umständen nicht möglich, teilte die Messe Frankfurt mit. Gemeinsam mit Ausstellern, Vertretern aus Industrie, Werkstatt und Handel sowie Verbänden und Partnern habe sich die Messe auf den neuen Termin im Herbst nächsten Jahres verständigt.

In den Folgejahren soll die Automechanika Frankfurt ihren gewohnten zweijährigen Turnus beibehalten, d.h. sie findet nun in den ungeraden Jahren statt.