Das Mars ZX2 SoC-Modul.

Das Mars ZX2 SoC-Modul.Enclustra

Mit dem Mars ZX2 SoC-Modul des FPGA-Spezialisten Enclustra steht zum ersten Mal ein auf Xilinx Zynq-7010 basierendes SoC-Modul im kompakten SO-DIMM-Formfaktor (67,6 × 30 mm2) zur Verfügung. Der kleine Bruder des Mars ZX3 ist mit einem Zynq-7010 oder 7020 und kommerziellem oder industriellem Temperaturbereich erhältlich. Dank einseitiger Bestückung ließen sich die Kosten deutlich senken. Das Embedded-System mit Dual-Core-ARM-Cortex-A9-Prozessor, bis zu 1 GByte schnellem DDR3L SDRAM, Gigabit-Ethernet und USB 2.0 profitiert vom großen Ökosystem des Marz ZX3 und rundet das Einsatzspektrum dank einfachem Drop-in-Replacement nach unten ab. Die Kombination eines leistungsfähigen Prozessorsystems, Standard-Schnittstellen und vielseitig einsetzbarer FPGA-Logik auf einem kompakten Modul ermöglicht den einfachen Entwurf von platzsparenden Systemen mit hoher Flexibilität. Eine applikationsspezifische Trägerplatine kann oft auf nur vier Layern und mit einer minimalen Anzahl Bauteilen realisiert werden, wodurch sich Entwicklungs- und Produktionskosten minimieren. Ein Starter-Kit steht ebenfalls zur Verfügung.

Das Xilinx-Zynq-7010-basierte SoC-Modul Mars ZX2 im kompakten SO-DIMM-Formfaktor.

Das Xilinx-Zynq-7010-basierte SoC-Modul Mars ZX2 im kompakten SO-DIMM-Formfaktor. Enclustra