Bildergalerie
Quelle: Weidmüller
Quelle: Weidmüller
Quelle: Weidmüller

Weidmüller: Für den Geräteaufbau mit Wand- oder Gehäusedurchführung bietet sich der Einsatz der Omnimate Durchführungsklemme PGK 4 in Push-in-Anschlusstechnik an. Scheibenbauweise und sekundenschnelles Verrasten erlauben den Aufbau hochpoliger Anschlussblöcke. Die Verrastung eignet sich für Wandstärken bis 3 mm. Weitere Eckdaten sind 500 V Bemessungsspannung, 6 kV Bemessungsstoßspannung und 32 A Nennstrom. Die Klemmen sind aus Wemid gefertigt und in Brennbarkeitsklasse V-0 klassifiziert. Feindrähtige Leiter mit Aderendhülse und eindrähtige Leiter lassen sich direkt stecken.

SPS IPC Drives, Halle 9, Stand 151