Die induktiven Drehgeber der Baureihe Exi 1 100 gibt es jetzt in Versionen, die anbaukompatibel zu gebräuchlichen Resolvertypen sind. Je nach Applikation und der Anforderung an die Genauigkeit kann somit statt einem Resolver ein induktiver oder optischer Absolutwertgeber verwendet werden. Die Drehgeber der Baureihe Exi 1 100 mit Endat 2.1-Schnittstelle verfügen zudem über eine verbesserte induktive Abtastung, mit der die Singleturn-Auflösung auf 18 Bit erhöht wurde. Der Positionswert wird durch eine integrierte Elektronik bereits im Drehgeber erzeugt und über die bidirektionale Endat-Schnittstelle an die Folge-Elektronik übertragen. Ein über die synchron-serielle Schnittstelle beschreibbares und lesbares Eeprom macht Anwenderparameter in der Folge-Elektronik jederzeit verfügbar, wodurch eine automatische Inbetriebnahmeunterstützung ermöglicht wird.