Positioniersystem PMI F90

Positioniersystem PMI F90 Pepperl+Fuchs

Pepperl+Fuchs: Das System arbeitet mit einem patentierten Mehrspulensystem und bestimmt aus den Messsignalen der einzelnen Spulen die absolute Position des Betätigers. Neben der Ausgabe des analogen Positionssignals sind auch Schaltpunkte definierbar. Der Sensor kann zwei Betätiger erfassen und den Abstand zwischen ihnen ermitteln. So lassen sich dynamische Positionierungsaufgaben mit wenig messtechnischem Aufwand lösen. Ereignis-Logs, Fehlermeldungen, Daten zu Signalqualität, Gerätestatus und Betriebsstunden lassen sich direkt über den IO-Link Master auslesen. Für beengte Verhältnisse und raue Umgebungen stellt die Produktfamilie die Sensoren PMI F112 und PMI F166 bereit. Deren kompakte Bauform erlaubt den Einbau auf sehr kleinem Raum, ein robustes Metallgehäuse schützt vor äußeren Einwirkungen. Als Betätiger können grundsätzlich alle Bauteile oder Gegenstände aus Stahl verwendet werden, da das induktive System nicht auf magnetische Betätiger angewiesen ist.

Logimat 2018: Halle 3, Stand B08