Für kundenspezifische Kleinserien bis hin zu Großserien eignet sich der Industrie-PC Box Lite 300. Das robuste Gerät ist für 24-Stunden-Dauerbetrieb ausgelegt und verträgt Umgebungstemperaturen von 5 bis 45° C. Es werden jeweils nur die Komponenten integriert, die für den speziellen Einsatz erforderlich sind. So gibt es den IPC wahlweise mit Celeron 2,0-GHz-Prozessor oder mit Pentium-4-Prozessor und 2,4 GHz. Der Arbeitsspeicher ist skalierbar von 128 MB bis 4 GB. Standardmäßig ist eine 40-GB-Festplatte eingebaut, optional ist ein CD-ROM-Laufwerk erhältlich. Schnittstellen wie 10/100-Ethernet, USB 2.0 sowie serielle Schnittstellen ergänzen die Ausstattung. Typische Anwendungsfelder sind Bedienterminals sowie Visualisierungs- und Datenverarbeitungsaufgaben in Logistik und Gebäudeautomatisierung. (mr)