Industrieroboter Horst600: klein, schnell und präzise – bis 3 kg Traglast und Wiederholgenauigkeit von ± 0,05 mm.

Industrieroboter Horst600: klein, schnell und präzise – bis 3 kg Traglast und Wiederholgenauigkeit von ± 0,05 mm. Fruitcore Robotics

Der Kleinroboter Horst600 von Fruitcore Robotics wiegt nur knapp 20 kg und ist vor allem für Anwendungen auf geringem Raum geeignet; er lässt sich auch an der Wand oder Decke montieren. Mit einer Aufstellfläche von 382 x 200 mm und einer Reichweite von 578 mm kann er Traglasten von bis zu 3 kg schnell und präzise bewegen – mit einer Wiederholgenauigkeit von ± 0,05 mm. Es gibt ihn in zwei verschiedenen Versionen: für das Industrie-Umfeld zum Palettieren, Be- und Entladen von Maschinen, Pick-&-Place-Anwendungen oder als Labor-Version zur Handhabung von Reagenzgläsern und Proben. Diese Version ist auf die Schnittstellenanforderungen der Branche angepasst und kann mit einem entsprechenden Greifer ausgestattet werden. Den Roboter gibt es zudem als ‚fast‘-Variante, wenn es auf Geschwindigkeit ankommt oder als ‚strong‘-Variante, wenn es auf die Traglast ankommt.

Industrieroboter Horst1400: groß und stark – für Traglasten bis 10 kg und einer Reichweite bis 1.400 mm.

Industrieroboter Horst1400: groß und stark – für Traglasten bis 10 kg und einer Reichweite bis 1.400 mm. Fruitcore Robotics

Das starke Modell Horst1400 ist für Aufgaben konzipiert, die große Traglast und Reichweite erfordern oder kurze Taktzeiten vorgeben, zum Beispiel das Kommissionieren sowie das Be- und Entladen von Maschinen oder Gitterboxen. Es stemmt Lasten bis zu 10 kg und hat eine maximale Reichweite von 1.400 mm. Wie beim Horst900 basiert seine Antriebstechnik auf mehreren verschachtelten Viergelenkketten, wodurch die Antriebsleistung der Motoren effizienter genutzt wird. Dadurch konnten kleinere Elektromotoren und Getriebe verbaut werden, die aber trotzdem dieselbe Qualität und Dynamik erreichen wie konventionelle Roboter. Der Antrieb durch Viergelenkketten führt insgesamt zu einem geringeren Gewicht und zu niedrigeren Kosten. Die beiden neuen Roboter bauen auf der bewährten Horst-Technik auf und werden als Komplettpakete geliefert. Mit der Software horstFX und der Bedieneinheit horstPanel sind sie intuitiv programmierbar. Die Anbindung an andere Maschinen erfolgt über die vollständige Sicherheitssteuerung horstControl.