Kompaktmodul CEM501

Kompaktmodul CEM501 Axiomtek

Axiomtek: Das System-on-Module ist für einen Temperaturbereich von -40 bis 85 °C konzipiert und unterstützt bis zu drei unabhängige UHD/4K-Displays mit Intel Gen 9. Damit bietet sich der Einsatz in bildintensiven Anwendungen der Automatisierung, Medizin und vieler weiterer Bereiche an. Außerdem bietet das Modul LVDS-, VGA- (optional) und zwei DDI-Schnittstellen sowie optional einen eingebetteten Displayport (EDP). Dazu kommen I/Os mit hoher Bandbreite, darunter sechs PCIe 3.0, drei Sata-600-Schnittstellen, ein Gigabit-LAN-Port, vier USB-3.0-Ports, acht USB-2.0-Ports und vier digitale I/Os für Peripheriegeräte und Datenübertragungen. Ein LPC-Bus steht für den Anschluss von Legacy-I/O-Schnittstellen bereit. Das industrietaugliche Embedded-Modul verwendet eine +12- oder +5-V-SB-Stromversorgung, wobei sowohl AT- als auch ATX-Modi zum Einsatz können. Als Betriebssystem dient Windows 7/8.1/10 oder Linux, außerdem unterstützt das Modul die intelligente Fernverwaltungssoftware Axview 2.0.

SPS IPC Drives 2016: Halle 8, Stand 420