Die US-Behörden haben ihr OK gegeben und dem Kauf von Cypress durch Infineon zugestimmt: Am 09. März 2020 beendete das Committee on Foreign Investment in the United States („CFIUS”) die Prüfung der geplanten Übernahme der Cypress Semiconductor Corporation durch die Infineon Technologies AG (FSE: IFX / OTCQX: IFNNY), wie am 3. Juni 2019 veröffentlicht, gemäß Abschnitt 721 des Defense Production Act von 1950. CFIUS hat die Transaktion genehmigt. Der Abschluss der Übernahme unterliegt weiterhin der Genehmigung durch die Staatliche Verwaltung für Marktregulierung Chinas (State Administration for Market Regulation, SAMR) und weiteren allgemein üblichen Abschlussbedingungen im Rahmen der Übernahmevereinbarung.

Die US-Behörde CFIUS gibt ihr OK für den Kauf von Cypress

Die US-Behörde CFIUS gibt ihr OK für den Kauf von Cypress Infineon

Infineon erwirbt Cypress Semiconductor damit voraussichtlich für einen Preis von 23,85 US-Dollar pro Aktie, wodurch der Gesamtwert der Übernahme 9 Milliarden Euro beträgt. Durch die Übernahme steigt Infineon somit wohl auf Platz 8 der weltweiten Chiphersteller. Bei Halbleitern für Automotive-Anwendungen will das Unternehmen nun auf Platz 1 vorrücken.

Zuvor hatte CFIUS die Übernahme als potenzielles Risiko für die nationale Sicherheit eingestuft und US-Präsident Trump empfohlen, die Übernahme zu unterbinden. Einer der Gründe dafür waren die Geschäftsbeziehungen von Infineon mit den chinesischen Unternehmen Baidu und SAIC.