Das QPL-qualifiziertes SupIR-SMD-Gehäuse von IR Hirel soll für leistungsfähigere Stromversorgungssysteme im Weltraum sorgen. Dazu gehören Stromverteilungssysteme für Satelliten, Netzteile für Nutzlast, weltraumtaugliche DC-DC-Wandler und andere schnell schaltende Designs.

Das SupIR-SMD-Gehäuse ist gemäß JANS nach MIL-PRF-19500 qualifiziert.

Das SupIR-SMD-Gehäuse ist gemäß JANS nach MIL-PRF-19500 qualifiziert. Infineon

Das SupIR-SMD ist für die Oberflächenmontage optimiert. Dabei erfüllt es Zuverlässigkeitstests wie in der Application Note #1222 von IR Hirel beschrieben. Verglichen mit der typischen Gehäuselösung für Raumfahrtanwendungen bietet das SupIR-SMD eine um 37 Prozent kleinere Grundfläche, eine um 34 Prozent geringere Masse und eine um 33 Prozent höhere Stromdichte. Gleichzeitig bietet das Gehäuse einen direkteren thermischen Pfad für die Wärmeübertragung. Mit dem SMD-Gehäuse können Systementwickler zukünftig den Wärmeleitpfad ohne Kompromisse bei der Systemzuverlässigkeit verkürzen. Das Gehäuse optimiert so die Effizienz der Stromversorgung.

Es ist gemäß JANS nach MIL-PRF-19500 qualifiziert. Mit dem Prüf- und Abnahmeverfahren ist sichergestellt, dass diskrete Halbleiter bei Leistung, Qualität und Zuverlässigkeit den hohen Anforderungen der Raumfahrt entsprechen. Die neuen strahlungsfesten MOSFETs sind auch gemäß der Qualified Products List (QPL) für Raumfahrtanwendungen qualifiziert.