Infineon Technologies hat mit dem Anbieter biometrischer Technologien Zwipe eine Partnerschaft vereinbart.

Infineon kooperiert mit Zwipe.

Infineon kooperiert mit Zwipe. Zwipe

Die Zusammenarbeit ist nicht exklusiv. Die Vereinbarung betrifft sowohl die technische als auch die geschäftliche Kooperation zwischen den beiden Unternehmen. Sie wollen zusammen System-on-Chip-Lösungen und entsprechende Kartensystemdesigns für den Einsatz intelligenter biometrischer Geräte wie Zahlungskarten und Wearables definieren und entwickeln.

Tap-and-go-Zahlungen mit biometrischen Karten sollen zur Verbesserung der Benutzererfahrung beitragen, ohne die Sicherheit aufs Spiel zu setzen. Damit ermöglichen sie eine starke Kundenauthentifizierung (Strong Customer Authentication, SCA), wie sie die zweite Payment Service Directive (PSD2) in Europa vorsieht.

Zwipe und Infineon blicken auf eine langjährige Partnerschaft zurück. Das Secure Element von Infineon wird derzeit in allen Pilotprojekten eingesetzt, die mit der biometrischen Zwipe-Zahlungsplattform arbeiten: eine Plattform, die von Zahlungsnetzwerken zwölf großer Banken aus Europa und dem Nahen Osten genutzt wird. Kartenhersteller wollen biometrische Zahlungskarten zertifizieren und noch dieses Jahr auf den Markt bringen.

Ziel der beiden Technologieunternehmen ist es, integrierte Lösungen für biometrische Dual-Interface-Zahlungskarten zu entwickeln und in der geforderten Menge bereitzustellen.