Von welchen Marken neu zugelassene Elektrofahrzeuge stammen, zeigen eine Reihe von Grafiken des Marktforschungsunternehmens IHS Markit.

Dabei rangiert BMW mit einem Anteil von 19 Prozent bei der Erstzulassung von E-Fahrzeugen (BEV) und Plugin-Hybriden (PHEV) in Deutschland auf Platz 1, noch vor Tesla mit nur 13 Prozent (Grafik 1).

Marktanteile deErstzulassungen von BEV und PHEV (für den Personenverkehr) in Deutschland.

Grafik 1: Erstzulassungen von BEV und PHEV (für den Personenverkehr) in Deutschland. BMW und IHS Markit

BMW hatte durch die Zusammenfassung von BEV und PHEV diese Zahlen durchaus zu seinen Gunsten interpretiert. Die deutschen Wettbewerber Audi, Mercedes und VW kommen laut dieser Interpretation gemeinsam nur auf 15 Prozent.

Erstzulassungen von BEV und PHEV in Europa

Grafik 2: Neu zugelassene BEV und PHEV in Europa im ersten Halbjahr. BMW und IHS Markit

Grafik 2 zeigt die Erstzulassungen von BEV und PHEV in Europa, wobei dort Tesla auf Platz 1 ist (18 Prozent) und BMW auf Rang 2 (13 Prozent).

Grafik 3: MarktanteiErstzulassungen von BEV und PHEV (für den Personenverkehr) weltweit

Grafik 3: Erstzulassungen von BEV und PHEV (für den Personenverkehr) weltweit. BMW und IHS Markit

Auch bei einer weltweiten Betrachtung der BEV/PHEV-Erstzulassungen behauptet Tesla mit 19 Prozent weiterhin den Spitzenplatz. Neuer Zweitplatzierter ist mit 13 Prozent der Hersteller BYD aus China, der vor allem durch seine Elektrobusse bekannt wurde (Grafik 3).

Marktanteile der FahErstzulassungen von Elektro-Kompaktfahrzeuge (für den Personenverkehr)

Grafik 4: Erstzulassungen von Elektro-Kompaktfahrzeugen (für den Personenverkehr). Berücksichtigt wurden folgende Länder: Argentinien, Australien, Österreich, Belgien, Brasilien, Bulgarien, Kanada, Chile, China, Kroatien, Tschechien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Hongkong, Ungarn, Island, Indien, Indonesien, Irland, Israel, Italien, Japan, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malaysia, Malta, Mexiko, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Philippinen, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Singapur, Slowakei, Slowenien, Südafrika, Südkorea, Spanien, Schweden, Schweiz, Taiwan, Thailand, Türkei, Großbritannien, USA und Venezuela.

BMW und IHS Markit

Im Bereich der Elektro-Kompaktfahrzeuge (Grafik 4) fallen mit jeweils 22 Prozent die meisten Erstzulassungen auf den Renault Zoe und den Nissan Leaf. BMW schafft es mit seinem BMW i3 und einem Anteil von 18 Prozent auf den dritten Platz. Mit dem VW E-Golf (14 Prozent) findet sich zudem ein weiteres deutsches Modell in der Spitzengruppe.