Automatisierte Fahrzeuge, die sich im Stadtverkehr bewegen, stellen Wissenschaftler und Entwickler der dafür erforderlichen Technologien vor Herausforderungen. Es gilt, ungleich komplexere Verkehrsführungen, Abläufe und mögliche sich daraus ergebende Szenarien als auf klar strukturierten Autobahnen zu beherrschen. Hinzu kommt, dass im urbanen Raum verschiedene Verkehrsteilnehmer auf vergleichsweise engem Raum interagieren.

Für das automatisierte Fahren in der Stadt müssen daher unterschiedliche Komponenten zusammengeführt werden. Diese Zielsetzung verfolgen das Ende 2017 initiierte Verbundprojekt @City sowie das am 1. Juli dieses Jahres gestartete Partnerprojekt @City-AF, das gewonnene Erkenntnisse in konkrete automatisierte Fahrfunktionen umsetzt.

@City

Zu den Kooperationspartnern von @City zählen unter anderem Audi, Daimler, Bosch, Continental, Valeo oder ZF Friedrichshafen. @City

In den Initiativen haben sich insgesamt 15 Kooperationspartner aus Automobil-Wirtschaft, Zulieferindustrie, Software-Entwicklung und Wissenschaft zusammengeschlossen. Beteiligt sind auf Firmenseite die Automobilhersteller Audi, Daimler, MAN Truck & Bus und die Zulieferer Aptiv Services Deutschland, Continental Automotive, Continental Safety Engineering International, Continental Teves, Robert Bosch, Valeo Schalter und Sensoren, ZF Friedrichshafen, 3D Mapping Solutions. Die beteiligten Forschungseinrichtungen umfassen das Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt e.V., Technische Universität Chemnitz, Technische Universität Darmstadt und die Technische Universität München.

Als Unterauftragnehmer arbeiten zudem weitere Universitäts- und Forschungsinstitute sowie kleinere und mittelständische Unternehmen an der Initiative mit. Finanziell unterstützt wird der Verbund vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit einem Fördervolumen von rund 20 Millionen Euro.

Da im Rahmen von @City unterschiedliche Aufgabenfelder bearbeitet werden, ist die Forschungsinitiative in sieben Teilprojekte gegliedert.

Auf der nächsten Seite lesen Sie Details zu den sieben Teilprojekten.

Seite 1 von 212