EGE: Zwei aktuelle Modelle der Inline-Strömungswächter SDN 503 und SDN 504 DYN haben robuste Prozessanschlüsse, eine hohe Unempfindlichkeit gegenüber aggressiven Medien und eine schnelle Reaktionszeit. Das Modell SDN 503 erfasst Strömungen in einem Bereich von 1…200 l/min und hält Drücken bis 10 bar stand. SDN 504 DYN eignet sich für pulsierende Durchflussmengen ab 0,02 ml/min und widersteht Drücken bis 20 bar. Der Sensor sichert die korrekte Schmierung von Blechen vor Stanzvorgängen oder die Minimalschmierung von Lagern. Eine interne Auswerteelektronik überwacht die Messwerte und gibt bei Ausbleiben der Strömungsimpulse ein Schaltsignal aus. Die Haltezeit ist in einem Bereich von 0,5 bis 10 s einstellbar. Beide Geräte werden inline über eine Schneidringverschraubung oder ein G¼-Gewinde in die Leitung eingefügt. Durch die kompakte Bauform können mehrere Strömungswächter für parallele Überwachungsfunktionen aneinander gereiht werden. Das thermodynamische Messprinzip sorgt für einen verschleißfreien und zuverlässigen Betrieb. (as)

451iee0908