Logo der Electronica 2012.

Logo der Electronica 2012.

Es erwarten Sie vier Tage voller Impulse für intelligente Lösungen von morgen. Freuen Sie sich auf über 2500 Aussteller aus aller Welt sowie auf ein Rahmenprogramm, das mit mehr als 300 Vorträgen das gesamte Spektrum der Elektronikindustrie abdeckt. Bereits einen Tag vor Messestart lädt die Electronica Automotive Conference zum zweitägigen Vortragsprogramm ein. Beleuchtet werden aktuelle Technologien und Marktentwicklungen zu „The Car in the Web“, „Energy Efficient Mobility“, „Safe Driving“ und „Design to Cost“. In den Messehallen präsentieren allein über 1000 Aussteller Produkte zum Thema Automotive, das auch im Automotive-Forum in Halle A6 im Mittelpunkt steht.

Entwickler und Systemarchitekten erwartet in diesem Jahr erstmals die Embedded Platforms Conference. Halbleiter- und Toolhersteller sowie Dienstleister präsentieren am 14. und 15. November konkrete Lösungswege und Services bei der Entwicklung von Embedded-Plattformen, von Embedded-Design über Multicore bis hin zu Ethernet und Low-Power. Ein Highlight ist der CEO-Round-Table am ersten Messetag. Im Electronica-Forum diskutieren die Vorstandsvorsitzenden vier führender Halbleiterhersteller welcher intelligenten, technischen Lösungen es bedarf, um die Energieversorgung der Zukunft zu sichern. Zu „Semiconductor Solutions for the Smart Grid Challenge“ sprechen Carlo Bozotti von ST Microelectronics, Rick Clemmer von NXP, Gregg A. Lowe von Freescale und Dr. Reinhard Ploss von Infineon.

Auch das Forenprogramm wartet mit einer Neuerung auf: Der PCB & Com­ponents Market Place lädt zum intensiven Austausch rund um Leiterplatten, ­andere unbestückte Schaltungsträger und EMS ein. Neben einem Forum wird die Networking-Area zentraler Treffpunkt für die Leiterplattenbranche. Das gesamte Forenprogramm bietet mehr als 130 Vorträge, darunter Beiträge zu Medizinelektronik, LED oder Elektromobilität im Automotive-, Embedded-, Exhibitor- und Electronica-Forum. Auf dem Wireless-Kongress beleuchten Branchenspezialisten nicht nur technische Aspekte aktueller und künftiger Wireless-Technologien, sondern geben auch Einblicke in Applikationen, Sicherheitsaspekte sowie in Standards und Marktchancen. Themen sind in diesem Jahr unter anderem: Wireless-Technologien im Fahrzeug, neue Bluetooth-Applikationen sowie Stromversorgung und Energy Harvesting.

Zuletzt findet für Berufseinsteiger am letzten Messetag der Student Day statt. Angehende Ingenieure erhalten nicht nur Karrieretipps – auch ein Networking-Lunch mit Sponsoren steht auf dem Programm. Im Rahmen des Cosima-Awards stellen junge, kluge Köpfe ihre Ideen für neue Einsatzmöglichkeiten von Mikrosystemen in verschiedenen Lebensbereichen vor. Darüber hinaus informiert der Schülertag, der parallel im ICM (Internationales Congress Center München) stattfindet, den Branchennachwuchs über verschiedene Berufsbilder und lädt zum Messe­rund­gang ein.

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen und informativen Messebesuch.