556iee1114-sensitec-cfs1000-stromsensor-8-x-6.jpg

Sensitec

Sensitec: Das Sensorsystem besteht aus AMR-Sensorchip, Auswerteschaltung (ASIC) sowie zwei Magneten in einem SMD SO16-Gehäuse. Der AMR-Effekt ermöglicht ein dynamisches Ansprechen ohne Hystereseverhalten. Der Messbereich des Stromsensors lässt sich über die Geometrie einer externen Stromschiene einstellen.

Bei der Messung läuft der zu messende Strom unterhalb des Sensors durch eine Leiterplatte oder eine Stromschiene. Eine U-förmige Stromführung erzeugt ein differenzielles Magnetfeld, das den Einfluss magnetischer Störfelder verringert. Durch ein Kompensieren des Primärfeldes arbeitet der Sensor zudem linear und besitzt eine geringe Temperaturabhängigkeit.

SPS IPC Drives 2014
Halle 3A, Stand 358