STMicroelectronics, Intel und das Finanzunternehmen Francisco Partner werden gemeinsam ein neues unabhängiges Halbleiterunternehmen gründen, das einen Jahresumsatz von zunächst 3,6 Milliarden US-$ haben soll. Kerngeschäft der neuen Firma wird die Fertigung von Flash-Speicherlösungen für den Consumer- und den Industriemarkt sein. In der neuen Firma bringen Intel und ST gemeinsam ihre F&E-, Fertigungs-, Verkaufs- und Marketing-Aktivitäten ein. Nach Angaben von Carlo Bozotti, President und CEO von ST, wird ST so in der Lage sein, „seine Teilnahme am Markt für Flash-Speicher neu zu definieren“.

CEO des neuen Unternehmens wird Brian Harrison, der zur Zeit noch Vice President und General Manager von Intels Flash Memory Group ist. COO wird Mario Licciardello, der zur Zeit als Corporate Vice President von STs Flash Memory Group arbeitet. „Wir werden unseren Kunden komplette Lösungen mit Technologien auf NOR- und NAND-Basis anbieten können“, erklärt Brian Harrison.

Gemäß den Vertragsbedingungen wird ST seine kompletten Flash-Aktivitäten (NAND und NOR) an das neue Unternehmen verkaufen, während Intel seine NOR-Aktivitäten an die neue Firma verkauft. Im Gegenzug erhält Intel einen 45,1prozentigen Anteil und eine Barzahlung von 432 Millionen US-$, während ST 48,6% der Firmenanteile und eine Einmahlzahlung von 468 Millionen US-$ erhält. Francisco Partners wird 150 Millionen US-$ investieren und 6,3% der Anteile halten. Außerdem erhält das neue Unternehmen Kredite von einem Bankenkonsortium.

Das neue Unternehmen mit über 8000 Mitarbeitern an neun Hauptstandorten wird seinen Sitz in der Schweiz haben, aber in den Niederlanden formaljuristisch angesiedelt sein. (av)