Das niederösterreichische Softwarehaus Logi.cals Kirchnersoft hat gemeinsam mit der niederländischen BR Controls eine intelligente Gebäudetechnik vorgestellt, die neben Komfort auch wirtschaftliche Vorteile bietet. Durch vorausschauende Planung in Sachen Heizung, Klima und Lüftung wird der Energiebedarf reduziert. „Unsere offene Programmierplattform nach IEC 61131-3 erweist sich als extrem produktiv und nachhaltig. Mit wenigen Handgriffen können Funk­tionsbausteine erstellt werden. Auch solche, die individuellen C-Code enthalten oder auf Funk­tionen im Zielsystem zugreifen“, umreißt Geschäftsführer Heinrich Steininger die Vorteile der offenen Softwarelösung. Die Zusammenarbeit von Logi.cals und BR Controls besteht bereits seit dem Jahr 2002. Sie umfasst sowohl die Programmierung (Logi.CAD) als auch die Inbetriebnahme und Steuerung (Logi.RTS) von Gebäude-Technik-Lösungen.
Die Anwendungsmöglichkeiten reichen von Großprojekten wie einem Fußballstadion in Holland, bei dem von der Rasenheizung bis zu sämtlichen technischen Vorgängen alles automatisiert ist, bis hin zu Kleinstcontrollern für die Versorgung des privaten Wohnbereichs. Seit heuer werden alle Systeme von BR Controls mit dem Logi.cals-Programmiersystem Logi.CAD und dem Runtime-System Logi.RTS ausgestattet. Auf diese Weise lassen sich in den Gebäuden sowohl ökonomische als auch ökologische Verbesserungen realisieren.