Präzisionsmechanik, Elektronik, Feedback, Steuerung und Software sind bei dem Linearsystem Ternary in einem kompakten Gerät der Schutzklasse IP65 kombiniert. Die Lineareinheit ermöglicht die Konstruktion von flexiblen Maschinen, die leicht an sich ändernde Produkte und spätere Erweiterungen angepasst werden können. Es fallen keine zusätzlichen Kosten für separate Schaltschränke und zusätzliche Verkabelungen oder Kabelkanäle an. Durch die Kraftregelung können bestimmte Positionen nicht nur angefahren, sondern auch mit einer vordefinierten Kraft gehalten oder gegen einen Körper gedrückt werden. Durch exakte Positionierung erübrigen sich mechanische Anschläge und Endlagenschalter.


Mögliche Einsatzfelder sind Bereiche, wo ein Pneumatikzylinder nicht ausreicht und eine Servoregelung zu teuer und zu kompliziert ist, z. B. Positionier- und Formatverstellung in der Verpackungsindustrie, bei Pick-and-place-Robotern, Ventilsteuerungen in Abfüll- und Testanlagen sowie bei der CD-und Chip-Herstellung.