Bildergalerie
Der Q_BEE ist ein System zur Speicherung und Abgabe von PV-Energie in kleinen und mittleren Gebäuden.
Die Verbrauchs- und Einspeiseleistung überschneiden , so dass sich Überschüsse und Unterversorgung ergeben. Der Q_BEE soll diese Überschneidungen umverlagern, dass der Anwender nur wenig Energie aus dem Netz braucht.

Dieses Konzept trägt den Produktnamen Q-BEE ES. Bee steht für Biene; diese für Honig. Auf dem Wechselrichter bezogen, besteht hier die Paralelle zu gespeicherter Sonnenenergie. Q-BEE ist ein vernetzter Energiespeicher zur Steigerung des Eigenverbrauchs zum Beispiel in Kleinbetrieben oder im Privathaushalt. Das System basiert auf einem trafolosen Wechselrichter mit 1,5 kW Nennleistung (QY1500), einem Lithium-Ionen-Speicher mit wahlweise 1,7; 4 oder 8 kWh Energiegehalt und einem Einspeisesensor.

Das integrierte Energiemanagementsystem entscheidet, ob der Strom für den Eigenverbrauch genutzt wird, man ihn in das Batteriesystem speichert oder ob er in das öffentliche Stromnetz gelangen soll. Das Batteriemanagement sorgt dabei für eine optimierte Be- und Entladung des Lithium-Ionen-Speichers; es hat eine Lebensdauer von bis zu 20 Jahren. Das System arbeitet automatisch und ist auf das Minimieren des Netzstrombezuges und der Wirtschaftlichkeit für den Anwender ausgelegt. Die gesamten Strombezugskosten sollen dadurch sinken.

Alle Informationen zur Photovoltaikleistung, den Stromverbrauchsdaten und dem Batteriezustand lassen sich in Echtzeit über den integrierten Webserver oder mittels Q3-Web-App am PC oder Smartphone auslesen. Durch die Notstromfunktion kann der Q_BEE bei Netzausfall im Inselbetrieb eine unterbrechungsfreie Energieversorgung bieten. Das System lässt sich leicht montieren, da alle Anschlüsse über Steckerverbindungen von außen erfolgen. Schon bestehende Photovoltaikanlagen lassen sich ohne größeren Installationsaufwand mit dem Q_BEE-Speichersystem nachrüsten.