IPC mit höchster Performance

Die flache IPC 500-Reihe enthält als Herzstück eine industrietaugliche Version des Pentium III 800 MHz-Prozessors oder wahlweise einen Celeron-Prozessor mit 533, 366 oder 300 MHz Taktung und kann als Stand Alone-Gerät oder als Einbauversion verwendet werden. Mit einer Einbautiefe von 60 mm ist die neue IPC-Generation äußerst schlank und bietet dennoch höchste Leistungsfähigkeit. Der Arbeitsspeicher bietet eine Kapazität von max. 1 GB SDRAM und ein Cache-Speicher ist ebenfalls „on Board“. Auf der Rückseite des IPC 500 befinden sich RS232-, LPT-, PS2-, 10/100Base-T Fast Ethernet- sowie zwei USB-Schnittstellen und intern einen freien Steckplatz. Eine separate unterbrechungsfreie Stromversorgung sorgt im Falle eines Absturzes für ein einwandfreies „Shut Down“. Das integrierte Floppy Disk- und CD-Laufwerk ist trotz des schlanken Designs frontseitig erreichbar.

G. Bachmann Electronic
Tel. (05522) 34 97-0
vertrieb@bachmann.at
http://www.bachmann.at