Die Präzisionswiderstände der Familie FMx in Standardgrößen und mit 1 bis 6 mΩ bieten hohe Langzeitstabilität, einen geringen Temperaturkoeffizient und niedrige Thermospannungen. Anstoß für die Entwicklung war erhöhte Nachfrage aus den Bereichen Automotive (für On-Board-Charger und Assistenzsysteme), Industrie (BLDC-Antriebe) und aus dem Consumer-Bereich (weiße Ware). Die für niederohmige Bauteile notwendigen großen Querschnitte wurden durch einen veränderten Aufbau sowie durch die Widerstandslegierung Noventin erreicht. Anders als Isa-Plan bestehen die FMx-Shunts aus einer Vollmetallplatte der jeweiligen Widerstandsmaterials und werden mit der Unterseite direkt aufgelötet.

Die Präzisionswiderstände der FMx-Familie erreichen mit der Legierung Noventin Widerstandswerte von 3 bis 6 mΩ.

Die Präzisionswiderstände der FMx-Familie erreichen mit der Legierung Noventin Widerstandswerte von 3 bis 6 mΩ. Isabellenhütte Heusler

Dabei lässt sich mit der Legierung Zeranin 1 mΩ, mit Manganin 2 mΩ und mit Noventin 3 bis 6 mΩ errreichen. Der Aufbau soll sehr robust sein und gleichzeiitg Arbeitsschritte und Kosten reduzieren. Durch die Ausbildung eines Lötstellenmeniskus vereinfachen die Widerstände die automatisierte Inspektion der Lötstellen. Der Produktionsstart soll im Q4/2020 erfolgen, Musterexemplare sind bereits in der Herstellung.