Mit dieser Kombination aus Embedded-Hardware und Datenbank-Softwarelösung lassen sich Daten in der Industrieautomation, Automobilindustrie, intelligenten Verbrauchsmessung und in anderen Bereichen auf einfache Weise verwalten und miteinander verknüpfen. Die ARM-Architekturplattformen der TQ und die Datenbanksoftware von ITTIA DB SQL sind dabei skalierbar.

Konrad Zöpf, TQ-Produktmanager für ARM-Produkte, betont das Nutzenpotenzial der Datenverwaltungssoftware: „Mit TQ-Embedded-Modulen erhalten unsere Kunden Lösungen für die Anforderungen der Zukunft.“ Dabei spielen große Datenmengen eine immer wichtigere Rolle. Laut Zöpf lassen sich mit der SQL-Datenbank große Datenvolumina auch auf weniger leistungsstarken Embedded-Systemen schnell, zuverlässig und sicher verarbeiten.

Verbindung mit der Cloud

Kunden sind in der Lage, Arbeits- und Massenspeicherressourcen dafür zu nutzen, um SQL-Abfragen unter Berücksichtigung der Standards auszuführen und die Vernetzung mit anderen Embedded Systemen und der Cloud herzustellen. Durch die Einbindung der SQL Datenbanksoftware können Embedded Systeme Daten intern erfassen, speichern und auswerten, sodass lediglich die notwendigen Informationen sowohl für die lokale Verarbeitung als auch die Fernanalyse zur Verfügung stehen. Die Geräte können direkt miteinander kommunizieren, Daten bei Bedarf abrufen und SQL-Abfragen über ein lokales Netzwerk mit dem SQL Datenbankserver ausführen. Darüber ermöglicht die Software den Schutz und die Replikation kritischer Daten für TQ-Anwendungen über mehrere Netzwerkknoten.

„Mit der leistungsfähigen ITTIA-Datenbanksoftware verfügen periphere Geräte über die Leistungsfähigkeit, um Daten zu produzieren, zu erfassen, zu speichern, zu verwalten und lokal zu analysieren – und dies alles in nur einem Gerät“, erklärt Sasan Montaseri, President und Gründer von ITTIA.

Die Evaluation der ITTIA DB SQL für Embedded-Geräte von TQ ist ab sofort online möglich unter: www.ittia.com/products/ittia-db-sql/evaluation