Bei einer Auflösung von 16 Bit pro Achse stehen Messbereiche von ±2 g bis ±16 g für Beschleunigung und ±125 dps bis 2000 dps für die Drehrate zur Verfügung. Die Datenrate beträgt wahlweise 833 oder 6664 Messwerte pro Sekunde. Spezielle Treiber sind nicht notwendig, der Sensor meldet sich als ein kombiniertes Gerät aus einem Joystick und einem universellen HID-Gerät an und arbeitet mit den Systemtreibern.

Joywarrior

Der Joywarrior 56FR1 veeint 3-Achsen-Beschleunigung und 3-Achsen-Drehratensensor. Code Mercenaries

Für die niedrigere Datenrate ist der Zugriff auf die Daten über das Joystick-API der jeweiligen Plattform möglich. Verfügbar ist der Sensor in drei verschiedenen Ausführungen. Das Modul ist mit unter 5 g Gewicht und 30 mm x 33 mm bei weniger als 4 mm Bauhöhe in vielen Anwendungen leicht zu integrieren. Mit dem JW56FR1-Kit ist ein Bausatz aus Modul, Gehäuse und Kabel verfügbar. Für industrielle Anwendungen gibt es die Variante JW56FR1-WP, die wasserdicht vergossen und gegen viele Umgebungsbedingungen resistent ist.