Für einen kraftschlüssigen Einbau von Kabeldurchführungen reichte die Blechdicke einer Gehäusewand bisher nicht aus. Man musste ein zusätzliches Stück Mantelrohr einbauen. Mit der neuen Dichtung C RS T, die es in vier Größen gibt, ist das nicht mehr nötig.


Ein Gewindestutzen mit Gegenmutter erlaubt den Einbau in vorgebohrte Löcher in 1 bis 28 mm dicke Bleche. Ein Elastomer-Modul mit einem variablen Kern ermöglicht die Durchführung von Kabeln und Rohren mit Durchmessern von 3,6 bis 30 mm. Der Stopfen wirkt dabei als Zugentlastung. Die Druck- und Zugfestigkeit ist sehr hoch.