Das Robot Immune System (RIS) von Alias Robotics bietet einen dedizierten Schutz für Robotersteuerungen. In Kombination mit zwei Software-Lösungen von Kaspersky wird die Cybersicherheit von Robotern in der Betriebstechnik weiter verbessert.

Das Robot Immune System (RIS) von Alias Robotics schützt Robotersteuerungen. In Kombination mit zwei Software-Lösungen von Kaspersky wird die Cybersicherheit von Robotern in der Betriebstechnik verbessert. Alias Robotics

Eine Fallstudie bestätigt, dass die Lösungen von Kaspersky Industrial Cybersecurity und das Robot Immune System (RIS) von Alias Robotics zusammen Angriffe auf OT-Netzwerke mit angeschlossenen Robotern erfolgreich verhindern, Kontrollstationen abhärten und Roboter-Endpunkte vor einer Kompromittierung schützen. Gemeinsam schützen die Software Kaspersky Industrial CyberSecurity und Robot Immune System, eine spezielle Roboter-Endpunktschutz-Plattform von Alias Robotics, alle Ebenen der OT-Umgebung, in der Roboter eingesetzt werden – von Robotersteuerungen bis hin zu Prozessen und Operationen.

Robot Immune System von Alias Robotics schützt Roboter vor Hacks

Für die Case Study wurde dies mit drei Angriffsvektoren getestet: Prozessnetzwerk-Insider, Controller-Insider und Kompromittierung des ROS-Netzwerks (Robot Operating System). Kaspersky Industrial CyberSecurity for Networks ermöglicht die Verwaltung von Netzwerkressourcen und erkennt Netzwerkangriffe und -anomalien in OT-Umgebungen. Kaspersky Industrial CyberSecurity for Nodes bietet einen Schutz für industrielle Kontrollstationen, während das Robot Immune System einen Schutz für Robotersteuerungen bietet.

„Unser Robot Immune System unterstützt Stand heute mehr als 40 verschiedene Roboter und wir arbeiten mit erstklassigen Monitoring-Lösungen für industrielle Netzwerke zusammen, um Roboter in OT-Umgebungen abzusichern“, erklärte Víctor Mayoral Vilches, CTO und Gründer von Alias Robotics. „Durch die Integration von RIS in Kaspersky Industrial CyberSecurity können unsere Kunden nun ihre Roboter mit RIS schützen und die Sicherheit ihrer ICS-Infrastruktur nahtlos über die Kaspersky-Lösung verwalten.“