Der RZ/A2M-Prozessor bietet laut Hersteller zehnmal soviel Bildverarbeitungsleistung im Vergleich zu seinem Vorgänger RZ/A1. Der Baustein enthält den DRP (Dynamically Reconfigurable Prozessor) von Renesas, der Echtzeit-Bildverarbeitung bei geringem Energieverbrauch ermöglicht. Damit lassen sich Anwendungen mit Embedded-Geräten bei geringem Stromverbrauch ausführen und intelligente Endpunkte entwickeln.

Der RZ/A2M-KI-Prozessor von Renesas ermöglicht die Entwicklung von Embedded-KI-Lösungen.

Der RZ/A2M-KI-Prozessor von Renesas ermöglicht die Entwicklung von Embedded-KI-Lösungen. Renesas

Die RL78/G11-MCUs zeichnen sich durch einen geringen Stromverbrauch von 46 µA/MHz im Normalbetrieb und 0,57 µA/MHz im Taktbetrieb aus und ermöglicht damit die Entwicklung energieeffizienter Sysme. Integrierte Funktionen sind unter andem ein präziser Hochgeschwindigkeits-On-Chip-Oszillator, ein Flashspeicher mit einer Kapazität von 1 Million Wiederbeschreibungen, ein Temperatursensor und Schnittstellen für mehrere Stromversorgungen.

Im Bereich Automotive zeigt Renesas das Integrated Cockpit und Lösungen für Fahrerassistenzsysteme. Das R-Car-Virtualization-Support-Package ebnet mit einem Hypervisor für R-Car-SoCs den Weg für integrierte Cockpits und vernetzte Fahrzeuge. Mit dem kostenfreien Paket liefert das Unternehmen einen Leitfahren für die R-Car-Hypervisor-Entwicklung und zusätzlich Software-Referenzbeispiele für Softwareanbieter, die Embedded-Hypervisoren entwickeln. Das wachsende Angebot an Hypervisors eröffnet OEMs und Tier1s eine Vielzahl an Optionen und ermöglicht es, die optimale Lösung für ihre Kombination aus Gast-Betriebssystem, Clustersystem und Cloud-Diensten auszuwählen.