Ubleds entwickelte neue funktionale Dyco-LEDs, die jetzt nach erfolgreichen Tests auf den Markt kamen. Neu ist beispielsweise der Formfaktor 3528 mit der Kurzbezeichnung PSP. Diese Bauform eröffnet Möglichkeiten in der farblichen Darstellung und Animation von farblichen Elementen in Bedienteilen und Frontplatten.

Auszug aus dem Produktportfolio von Kirron.

Auszug aus dem Produktportfolio von Kirron. Kirron

Viele Hersteller von Lichtleitern unterstützen diese Bauform. Wechselnde Farben und Helligkeiten in der Frontplatte erweitern das Informationsspektrum der LED. Von dieser Bauform gibt es auch die High-Bit-Varianten PSH und Low-Current-Varianten PSP-L. Die High-Bit-Varianten sind für Videoanwendungen geeignet und sind in der Helligkeit bei jeweils voller Auflösung einstellbar. Neu sind auch RGBW-Dyco-LEDs im 5050-Gehäuse mit der Bezeichnung POP. Neu im Portfolio sind die LEDs der Firma Pro Light Opto. Als Vertreter für Deutschland und Österreich kann Kirron Light Components Produkte für die Bereiche Automotive, Horticulture, Entertainment, UV und General Lighting anbieten. Eine Demoplatine für DycoLed POP und PSP ist am Messestand erhältlich.