Die smarten Leistungsmodule können bürstenlose Gleichstrommotoren bis 80 W ohne Kühlkörper steuern und bieten volle Hard- und Softwareintegration.

Die IMM100-Serie von Infineon reduziert die Leiterplattengröße und F&E-Aufwendungen deutlich.

Die IMM100-Serie von Infineon reduziert die Leiterplattengröße und F&E-Aufwendungen deutlich. Infineon

Die kleine Grundfläche des Motorsteuerungssystems ist besonders geeignet für Haushaltsgeräte mit geringem Bauraum. Die IMM100-Serie besteht aus der A-Variante, in die sich proprietäre Software für die Motorsteuerung integrieren lässt und der T-Variante, die über einen hochentwickelten FOC-Algorithmus verfügt. Für die Leistungsstufe der IMM100-Serie stehen drei verschiedene MOSFET-Optionen zur Verfügung: 500 V / 6 Ω, 600 V / 1,4 Ω und 600 V / 0,95 Ω. Die Bauteile bieten flexible Sensoroptionen und unterstützen sowohl Single-Shunt oder Leg-Shunt (sensorlose Option) als auch Hall-Sensoren.