Das 7,0-Zoll-Display  TX18D210VM0BAA der Reihe Rugged+.

Das 7,0-Zoll-Display TX18D210VM0BAA der Reihe Rugged+. KOE

TX18D210VM0BAA und TX18D211VM0BAA bieten IPS-Technologie (In-Plane Switching), WVGA-Auflösung (800 × 480 Pixel), ein Seitenverhältnis von 15:9, eine verbesserte optische Leistung und einen erweiterten Betriebstemperaturbereich.

Die neueste IPS-Display-Technologie bietet eine sehr gute Farbsättigung und Bildstabilität, einen hohen Kontrast und tiefe Schwarztöne. Der Betrachtungswinkel beträgt bis zu 170° in allen Richtungen (links/rechts, oben/unten). Das 7,0-Zoll-Display verfügt über ein Kontrastverhältnis von 1000:1 und eine weiße LED-Hintergrundbeleuchtung mit einer Helligkeit von 1.200 cd/m² und eine Helligkeitshalbwertszeit von 50.000 Stunden. Diese wichtigen Eigenschaften stellen sicher, dass die Bilder auf dem Display hell, farbgetreu und präzise sind.

Die 7 Zoll großen Rugged+-Displaymodule wurden für den Einsatz in Umgebungen mit extremen Temperaturen, Erschütterungen und Vibrationen konzipiert. EIne zuverlässige Nutzung ist in einem Temperaturbereich zwischen -40 und +85 °C gewährleistet.

Das TX18D210VM0BAA ist mit einer CMOS-Datenschnittstelle mit 40 Pins und das TX18D211VM0BAA mit einer LVDS-Datenschnittstelle mit 20 Pins ausgestattet. Jedes Modul unterstützt 6-Bit-RGB-Daten, was eine Farbpalette von bis zu 262.000 Farben ermöglicht. Beide Displaymodule messen 167,7 mm (B) × 109,5 mm (H) × 9,0 mm (T) und haben einen aktiven Display-Bereich von 152,4 mm (B) × 91,44 mm (H). Außerdem sind die beiden Module sowohl mechanisch als auch elektrisch mit den bestehenden 7 Zoll großen KOE-Displays TX18D205VM0BAA und TX18D206VM0BAA kompatibel.

Die 7-Zoll-Module sind mit einer TFT-LCD-Zelle ausgestattet, die in einem LTPS-Fertigungsverfahren hergestellt werden, dass eine höhere Helligkeit, eine geringere Leistungsaufnahme und eine niedrigere interne Wärmeentwicklung aufgrund der höheren Elektronenbeweglichkeit und Pixeldichte ermöglicht.

Zudem weisen die neuen Rugged+-Displaymodule eine bessere Anzeigespezifikation auf, nach der null Pixelfehler des Fehlertyps 1 (ständig leuchtendes Pixel) bei einem Bright-Failure-Modus definiert werden. Displaymodule mit Pixelfehlern sind insbesondere dann problematisch, wenn die toten Pixel sich im mittleren, auffälligen Betrachtungsbereich befinden.

Die neuen Rugged+-Displays können für einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren bezogen und geliefert werden.