Rohm Semiconductor präsentiert eine Serie von Thermostat und Analog Temperatursensor- Familien, die auf einem Chip neben dem Temperaturerfassungs-Element eine Konstantstrom- Schaltung, ein Komparator und eine präzise Referenzspannungsquelle integrieren. Das ganze im 2,90 x 2,80 x 1,25 mm messenden Gehäuse benötigt nur 16,0 ?A (typ.) Weitere Features sind u.a. der präzise Open- Drain-Ausgang (±2,5 °C bei Ta = 30 °C) und der Aktiv-Low-Betrieb sowie die Temperaturerkennungs- Genauigkeit von ±4 °C. Zusätzlichen Platz spart die Tatsache, dass das IC zum Aktivieren der Temperaturerfassungs- Funktion lediglich mit dem Substrat des jeweiligen Gerätes verbunden werden muss. Die Sensor-ICs gibt es in zwei Familien: Die Serie BDEXXX0G mit Stufen von 5 °C. Diese umfasst 15 Modelle mit Erfassungs- Intervallen von 10 °C im Bereich von 20 bis +120 °C sowie der Möglichkeit für drei einstellbare Temperaturzwischenstufen. Die Serie BDFXXX0G dagegen mit Stufen von 2,5 °C, bestehend aus acht Modellen mit Intervallen von 20 °C im Bereich von 20 bis +120 °C und neun einstellbare Temperaturzwischenstufen.