Kompaktes und modulares Sauerstoffmodul für verschiedene Anwendungen.

Kompaktes und modulares Sauerstoffmodul für verschiedene Anwendungen.Pewatron

Das Schlüsselelement des Sensormoduls ist der Sauerstoffsensor von Fujikura, ein amperometrischer Halbleitersensor mit hoher Ausgabegenauigkeit, einer kurzen Reaktionszeit bei Veränderungen der Gaskonzentration und Robustheit gegen Druckschwankungen, Feuchtigkeit und andere Gase. Das unverstärkte Signal ist nicht linear und bewegt sich im Bereich von µA.

Beim Sensormodul FCX-MC handelt es sich um eine signalverarbeitende Einheit, die dem Anwender die Möglichkeit gibt, zwischen verschiedenen Ausgabemodi zu wählen, zum Beispiel analoger, linearisierter Stromausgang (0 bis 20 mA), analoger, linearisierter Spannungsausgang (0 bis 10 V) oder digitaler Ausgang über das Kommunikationsprotokoll RS485. Da die Gesamtstromaufnahme gering ist (< 3 W), eignet sich das Sauerstoffsensormodul für mobile Anwendungen.

Konfiguriert ist der Sauerstoffsensor entweder in einer Strömungskonfiguration (mit Anschlüssen für Schläuche) oder in einer Diffusionskonfiguration. In der Strömungskonfiguration ist die Sensorkapsel ein Aluminium-Strömungsgehäuse, das die Analyse der Sauerstoffkonzentration anhand kleiner Probenextrakte ermöglicht. In beiden Konfigurationen kann der Sensor zur einfachen Integration in Messumformer direkt auf dem PCB montiert oder mit Kabeln an den PCB angeschlossen werden. Das FCX-MC-Modul unterstützt Kabel von bis zu 10 m Länge.

Er ist resistent gegen Gastemperaturen von bis zu 250° C. Die Sauerstoffausgangskonzentration ist sehr linear und die Genauigkeit höher als 1 % FS, mit einer Reaktionszeit für Veränderungen der Gaskonzentration von unter 10 s.