Das Kompaktsteuerungssystem 690PLC+ ist für Automatisierungsaufgaben mittlerer Komplexität ausgelegt und eignet sich dank Vernetzbarkeit über Profibus oder CANopen für dezentrale Strukturen. Integrierte analoge sowie digitale Ein- und Ausgänge mit Sonderfunktionen erlauben die Verarbeitung von Prozessgrößen direkt in der Steuerung, ohne dass zusätzliche Geräte installiert werden müssen.


Ebenfalls integriert ist ein A/B/Ref-Zählereingang, der Lösungsmöglichkeiten für Antriebs-, Positionier- und schnelle Zählaufgaben bietet. Die Programmierung erfolgt mit Kubes und/oder IEC 61131-3. Das Anwenderprogramm wird wahlweise in einem internen Flash oder in einer externen 8 MB-Multimedia-Card gespeichert. Mit Modulen des Systems Profi I/O 690E lässt sich die Steuerung auf kundenspezifische Anforderungen zuschneiden, wobei bis zu drei Erweiterungen angeschlossen werden können.


So stehen im Endausbau 96 weitere Ein- und Ausgänge für die SPS zur Verfügung.


SPS/IPC/DRIVES 2002:


  Halle 4, Stand 335