GE und Fanuc haben ihr Joint Venture GE Fanuc Automation Corporation nun vollständig aufgelöst. Die jeweiligen Anteile des Joint Venture würden auf die Muttergesellschaft zurück übertragen, sodass jedes der Unternehmen sich auf seine bestehenden Geschäftsbereiche konzentrieren und in seiner jeweiligen fachlichen Schlüsselbranche das Wachstum vorantreiben kann, heißt es in einer Mitteilung. GE Intelligent Platforms wird weiterhin schwerpunktmäßig im Bereich Software und Services, Steuerungssysteme und Embedded Computing tätig sein, Fanuc will das branchenführende CNC-Portfolio global stärken. Beide Unternehmen wollen ihre kaufmännischen Beziehungen bezüglich der Bewegungssteuerungs- und Motorprodukte von GE fortführen, sodass diese Komponenten ohne Unterbrechung weiter ausgeliefert werden. Ferner beabsichtigt GE, seine CNC-Kunden in Nord- und Südamerika künftig über sein CNC-Servicegeschäft zu unterstützen.

910iee0110