Letztes Jahr feierte das Motor-Antriebs-Paket auf Basis von Synchron-Reluktanzmotoren Premiere. Auf der SPS 2012 steht die Vorstellung der IE4-Baureihe im Fokus.

Letztes Jahr feierte das Motor-Antriebs-Paket auf Basis von Synchron-Reluktanzmotoren Premiere. Auf der SPS 2012 steht die Vorstellung der IE4-Baureihe im Fokus.ABB

Integrierte Sicherheitsfunktionen, wie das sicher abgeschaltete Drehmoment (STO) sowie weitere sicherheitsbezogene Funktionen, sorgen für ein Höchstmaß an Sicherheit bei Betrieb, Instandhaltung und Wartung von Maschinen. Darüber hinaus werden zur Erreichung der Schutzklassen weniger externe Sicherheitseinrichtungen wie Motorschütze mit sogenannten Mirrow-Kontakten benötigt. Das vereinfacht die Konfiguration und verringert den Platzbedarf. Das im Umrichter ACS880 der Firma ABB standardmäßig integrierte STO verhindert einen unerwarteten Anlauf, zum Beispiel durch Einschalten der Maschine über einen Schlüsselschalter, da der Antrieb überhaupt kein Drehfeld mehr erzeugt. Und ohne Drehfeld entsteht kein Drehmoment an der Welle. Wichtig: Die STO-Funktion sollte die Anforderungen der Sicherheitsstufe SIL3 nach IEC 61508 und PLe nach EN ISO 13849-1 erfüllen, damit unabhängig vom Ergebnis einer vorherigen Risikoanalyse der Antrieb stets die höchste Sicherheitsklasse für den Maschinenbau erfüllt.

Safety inklusive: Die sichere Drehmomentüberwachung bildet die Grundlage für die Integration weiterer Safety-Funktionen in Frequenzumrichter über Funktionsmodule.

Safety inklusive: Die sichere Drehmomentüberwachung bildet die Grundlage für die Integration weiterer Safety-Funktionen in Frequenzumrichter über Funktionsmodule.ABB

STO bildet die Grundlage für weitere Safety-Funktionen wie sicherer Stopp 1 (SS1), sicherer Not-Stop (SSE), sicher begrenzte Drehzahl (SLS), sichere Bremsenansteuerung (SBC) und sichere maximale Drehzahl (SMS). Diese Features werden bei den Antrieben gerne über ein optionales Funktionsmodul integriert, weil nicht in jeder Anwendung notwendig. ABB erreicht mit diesem Aufbau die Sicherheitsstufen SIL 2 oder PLd (Kat. 3) und besser, auch ohne zusätzliche Geberrückführung.

Hocheffiziente Antriebe: Markteinführung 2012

In allen Bereichen der Industrie arbeiten Unternehmen intensiv daran, die steigenden Energiepreise und verschärften energierechtliche Regelungen zu bewältigen. Energieeffiziente Antriebe gelten in diesem Zusammenhang als Schlüsselkomponente, vor allem Synchronreluktanzmotoren. Die Rotoren der ABB-Motoren haben weder Magnete noch Wicklungen. Dadurch entstehen geringere Verluste, was sich positiv auf die Motortemperatur auswirkt. Diesen Temperaturvorteil im Rotor hat ABB in eine höhere Leistungsdichte umgemünzt, sprich: den Wirkungsgrad erhöht. Gleichzeitig bauen die Motoren kompakter – um bis zu zwei Baugrößen kleiner als ein Asynchronmotor entsprechender Leistung. Das verschafft Maschinenbauern mehr Flexibilität bei der Konstruktion. Nach der Vorstellung im letzten Jahr steht bei ABB auf der SPS IPC Drives die Markteinführung einer kompletten Baureihe an: Zusammen mit entsprechenden Umrichtern bilden sie ein abgestimmtes Antriebspaket, das den künftigen Energieeffizienzstandard IE4 bereits erfüllt. sk

Auf der SPS: Halle 4, Stand 420