Nach der erfolgreichen Markteinführung der Display-Serie für extreme Umgebungen namens Rugged+ tritt KOE (ehemals Hitachi) nun mit der Serie Lite+ an. Dahinter handelt es sich um kostengünstige Displays mit guten optisch Eigenschaften. Den Einstieg machen ein 5,0”-WVGA (TX13D06VM2BAA) mit 13 cm Diagonale und ein 10,4”-SVGA (TX26D19VM2BAA) mit 26 cm. Beide Displays sind ab sofort bei Data Modul erhältlich.

Die kostengünstigen Displays eignen sich für Medizin-, Marine-, Prozesssteuerungs-, Gaming- und Industrieanwendungen.

Die kostengünstigen Displays eignen sich für Medizin-, Marine-, Prozesssteuerungs-, Gaming- und Industrieanwendungen.Data Modul

Das 5.0”-Display im 16:9 Format ist 120 x 80,7 x 8,0 mm3 groß und funktioniert bei -20 bis +70 °C. Die Helligkeit beträgt 1000 cd bei einer LED-Halbwertszeit 50.000 Stunden und einem Kontrast von 500:1, die Auflösung ist 800 x 480 Pixel. Angebunden wird das Display mit einer 6-Bit-RGB-CMOS-Schnittstelle. Das 10.4”-Display misst 243 x 185,1 x 9,4 mm3, hat ebenfalls eine Arbeitstemperatur von -20 bis +70 °C und kann über seiner 20-polige Single-Channel-LVDS-Schnittstelle 16,7 Millionen Farben darstellen. Die LED-Hintergrundbeleuchtung lässt sich bei Bedarf von 550 cd auf 800 cd erhöhen, wodurch der Strombedarf steigt und sich die Halbwertszeit reduziert. Weitere Lite+-Displays von KOE mit den Diagonalen 6,2” (16 cm), 8,0” (20 cm) und 15” (38 cm) befinden sich derzeit in der Entwicklung.