NetModule: Mit diesem Software Development Kit (SDK) als Erweiterung für die Embedded-Linux-Entwicklungsplattform lassen sich kundenspezifische Zusatzfunktionen einfach und schnell implementieren. Die Plattform bietet eine komplette Eclipse-basierende Build- und Debug-Umgebung zum Entwickeln bootbarer Target Images. Das Toolkit besteht aus SDK Host, Interpretersprache Arena/IntendC und API-Benutzerschnittstelle. Der Host definiert die Laufzeitumgebung, kontrolliert die Zugriffe auf Systemressourcen wie Programmspeicher, Storage und CPU und sorgt für die passende Skalierung. Arena/IntendC ist eine auf Embedded-Systeme angepasste Programmiersprache, die Funktionen wie automatisches Memory Management oder Runtime Polymorphism ermöglicht. Gängige Posix-Funktionen garantieren die Plattformunabhängigkeit der Anwendungen. Das API schließlich bietet Zugriff auf Hardwareschnittstellen wie serielle Ports, externe Speichermedien, USB oder digitale E/A-Ports, aber auch auf Betriebssystemparameter.