Labordiagnostik

Labordiagnostik-Gerät Vivalytic. Die Cartridges werden von diversen Partnern angeboten. Bosch Healthcare Solutions

Das Labordiagnostik Gerät Vivalytic ist das Resultat zehnjähriger Arbeit der Abteilung Forschung und Vorausentwicklung. Geschäftsführer Marc Meier erklärt: „Mit dem Eintritt in den Markt der Labordiagnostik stellt sich Bosch Healthcare Solutions breiter im Markt der Medizintechnik auf. Die Kernkompetenzen von Bosch in der Sensorik, Automatisierung, Miniaturisierung und Vernetzung stellten die Weichen für die neue All-in-One-Lösung Vivalytic. Diese Kompetenzen verbinden wir mit der Test-Expertise unserer Partner zu einer offenen Plattform.“

Vivalytic ist eine universelle Plattform für die Molekulardiagnostik, mit der eine Vielzahl von Tests vollautomatisiert durchgeführt werden kann. Eine Probe kann auf einen oder mehrere Parameter gleichzeitig getestet werden. Je nach Umfang und Komplexität können Testergebnisse schon nach 30 Minuten vorliegen.

Vivalytic unterstützt alle gängigen Testverfahren: Endpunkt-PCR, quantitative Real-Time-PCR, Schmelzkurvenanalyse und Microarray-Technologie. Deshalb sind Singleplex-, Lowplex- und High-Multiplex-Tests auf dem gleichen Gerät möglich. Abhängig vom Test können unterschiedliche Probenmaterialien wie Flüssigkeiten, Gewebeproben oder Sputum verarbeitet werden. Die intelligente, programmierbare Mikrofluidik ermöglicht es, Viren und Bakterien sowie Pilze in zwei parallelen Abläufen unabhängig voneinander zu analysieren.

Durch Unterstützung gängiger Standards, wie etwa HL7, GDT und POCT1-A, kann die multifunktionale Plattform in die bestehende Krankenhaus- oder Praxis-IT integriert werden. Vivalytic ist als offene Plattform gestaltet, die mit molekulardiagnostischen Tests verschiedener Hersteller kompatibel sein wird. Erste Partnerschaften hat Bosch Healthcare Solutions dafür bereits mit Herstellern wie Randox Laboratories und R-Biopharm etabliert. Künftig sollen noch weitere Partnerschaften zur Vergrößerung des Testportfolios geschlossen werden.