21135.jpg

Infratron

Diese bestehen aus zwei Lagen des Trägermaterials und einer transparenten Zwischenlage, in die feine Drahtgewebe oder optische Filter eingebettet werden können. Mit dem Drahtgewebe werden den Fenstern gute EMV-Eigenschaften verpasst, sie blockieren unerwünschte HF-Strahlung in hohem Maße. Die optischen Filter verbessern den Kontrast und verfälschen keine Farbe. Darüber hinaus ist die Kombination mit Infratrons neuer Lichtkon-trollfolie (Transparenz ausschließlich in Vorzugsrichtung) und verschiedensten Oberflächenbeschichtungen (entspiegelnd, antibakteriell, und so weiter) möglich. Dank eines neuen Fertigungsverfahrens können Fenster bis zu einer Größe von 2000 x 1500 mm hergestellt werden. Bei Fenstern mit Drahtgewebe hängt die maximale Größe von der Orientierung des Gewebes ab und beträgt bei 90 Grad 1900 x 900 mm. Die Firma Infratron mit einem breiten Angebot an EMV-Produkten erweitert damit sein bestehendes Angebot von ähnlichen Fenstern aus Kunststoff in gegossener Ausführung. Diese sind vor allem für kleine Abmessungen und große Stückzahlen eine preiswerte Alternative.